Sozialministerin des Landes M-V, Birgit Hesse, hat den Hauptsitz von Com In besucht

Sie wollte sich ein Bild davon machen, wie in einem IT Unternehmen work-live-balance und Familienfreundlichkeit gelebt wird.  Mit Flexibilität, Mitgestaltung und freiwilligen sozialen Leistungen legt Com In großen Wert darauf, dass die Mitarbeiter gerne arbeiten, motiviert sind und dies optimal in ihr Leben integrieren können.

Unterstützung von jungen Familien mit Kindern zeigt Com In zum Beispiel, indem sie die Kinderbetreuungskosten seit über 12 Jahren komplett trägt. Allerdings wurde auch über die Probleme in der Firma, durch den Ausfall wichtiger Mitarbeiter durch lange Elternzeit, gesprochen.

Für Unternehmen mit relativ wenigen Mitarbeitern, wie bei Com In (aktuell 56), ist das nicht so einfach auszugleichen. Es war für beide Seiten ein interessantes Gespräch, die Ministerin Hesse zeigte sich zufrieden.